Fenster richtig abdichten

In dem Text geht um das Thema „Fenster abdichten“ und wie man es genau und fachmännisch abdichtet und somit das Fenster vor Wind und Wetter geschützt ist. Es gibt für die Fensterabdichtung verschiedene Modelle von verschiedenen Firmen. Heutzutage gibt es die verschiedensten Abdichtmaterialien für das Fenster. Dann ist auch noch der Unterschied zwischen einem Altbaufenster aus Holz und den neuen Fenster aus Plastik. Es gibt gute Anleitungen um ein Fenster selber abzudichten. Wer sich dann aber zu unsicher ist, kann das Fenster abdichten einem Profi überlassen.

 

Die richtige Fensterabdichtung

Die Fensterabdichtung ist eine gute Sache. Nicht nur das sie in Ihrer Wohnung oder Haus dann keine Zugluft und somit keine kalte Luft die nach innen dringt nicht mehr hat. Es spart auch dann weniger Strom und Gas. So entlastet man auch sein Geldbeutel. Auch die Fenster haben Fensterabdichtungen. Nach der Abdichtung des Fensters können Sie mit dem Fensterroboter ( Infos zur Anwendung :www.fensterputzroboter.org ) das Fenster reinigen.

 

Verschiedene Abdichtmaterialien

Die günstigere und schnelle Variante des Abdichtens ist Silikon. Die bekommt man
in einer Kartusche im Baumarkt. Dann gibt es noch vorkomprimierte Dichtbänder oder selbstklebende Dichtbänder aus Schaumstoff. Das sind die günstigsten und schnellsten Varianten um ein Fenster abzudichten. Und mit den Abdichtmaterialien können selbst sie ihr Fenster abdichten. Sie können es natürlich einen Handwerker machen lassen. Bei diesen Abdichtmaterialien gibt es dann eine reichhaltige Auswahl von billig bis teuer. Diese Art der Abdichtung hält aber nur ein paar Jahre und dann muss es wieder ausgetauscht werden.
Dann gibt es noch den nachhaltigen Weg der Abdichtung. Diese Dichtungen bestehen
dann aus Profilgummi und sind meistens schon in den neuen Fenstern mit ausgerüstet. Diese halten auch nicht wenig, aber 10-15 Jahre halten sie schon aus. Und erst dann müssen sie ausgetauscht und somit erneuert werden.
Es bleibt also jedem Kunden selbst überlassen, für welche Abdichtung man sich
entscheidet. Ob die schnelle und günstige oder die nachhaltige und somit längere
Dauer.

bitte share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn